Frühling Erwache! – Das Stück

Miteinander! ist unsere Botschaft.

IMG_8921

Die Inszenierung.

FRÜHLING ERWACHE! gespielt von gehörlosen, schwerhörigen und hörenden Jugendlichen für Gehörlose, Schwerhörige und Hörende in einer Inszenierung von Michaela Caspar

In unserer Inszenierung spielen Gehörlose und Hörende Seite an Seite und erzählen gemeinsam dem Publikum eine Geschichte.

ADA-9264 (2)

Wir stehen in der Tradition des epischen Theaters. Für dieses steht im Zentrum, dem Publikum etwas zu zeigen und einen Inhalt zu vermitteln. Die Gebärdensprache vermittelt, zeigt Gedanken, sie bedient sich wie das epische Theater – für die Hörenden – eines „Verfremdungseffekts” (Brecht). Sie ist – im Gegensatz zu allen Tonsprachen – dreidimensional und räumlich und damit theatral.

 

Unsere Arbeit

Gehörlose und Hörende aus verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichen Hintergründen erarbeiteten gemeinsam 2009 eine eigene Inszenierung.

ADA-9292

Das Stück wurde in unserer in Inszenierung gleichermaßen für Gehörlose und Hörende – also in zwei Dimensionen – ausgestalten. Für Gehörlosen war das Stück verständlich und die Musik erfühlbar. Die Verständlichkeit wechselte aber immer die Ebene. Alle Rollen waren mehrfach besetzt und es gab für alle wichtigen Rollen immer sowohl gehörlose also auch hörende Darsteller. Manchmal wurden die Darsteller in Gebärdensprache spielen und von sprechenden Schauspielern „synchronisiert“ werden. Manchmal spielten Texte vom Video oder Bilder eine wichtige Rolle für die Verständlichkeit. Liveübersetzer kamen zum Einsatz.

ADA-9802

Für die Hörenden: Über die differenzierte Gestaltung der beiden „Kanäle“ des Hörens und des Sehens konnte das Publikum  – gerade dadurch, dass immer auch mit dem Unterschied von Hören und nicht Hören gearbeitet wurde – die Grunderfahrungen des Hörens und Sehens machen kann. Die Inszenierung ging so vonstatten gehen, dass das gehörlose Publikum immer ein klein bisschen mehr Informationen bekam als die Hörenden.

 

Mit diesem Film, den wir unter Wasser gedreht haben, endete unser Stück:

https://youtube.googleapis.com/v/GX3nfCkQyAc%26hl

Fragen und Antworten (pdf)

Presseinfo

Presseinfo (pdf)

Weitere Fotos

Die Darsteller

Can-Ahmet Acar / Asja Avagnan / Rukiye Celik / Hend El-Kadi / Ali-Haydar Erdogan / Melek Güllü / Inara Iliassova /  Mascha  Nandzik/  Trung Duc Anh Nguyen / Van Quok Thai / Dusan  Vujicic / Nicola/ Vujicic / Frank  Weigang

sowie: Alward Hovsepyan / [http://www.simonejaeger.com Simone Jaeger] / Peter Marty / Radomir Vujicic / Snezana Vujicic / Cordula Zielonka

 Das Team

Regie: MICHAELA CASPAR / Gehörlosenpädagogik: DIETER BECHER / Bühne: BURKHART ELLINGHAUS / Kostüme: [http://petrakubinski.wordpress.com PETRA KUBINSKI] / Musik: [http://kubinski.wordpress.com ACHIM KUBINSKI] / Kamera/Schnitt: JENS KUPSCH / Dramaturgie: TILL NIKOLAUS VON HEISELER / Graphik: ANTYA UMSTÄTTER, MARCEL FIEDLER / Theaterpädagogik: PREDRAG KALABA / Koordination: ANA STANIC / Internetseite: SOPHIA NABOKOV / Programmierung: DMYTRI KLEINER / Fotografie:  KELLY PUTEIO, MATO PAVLOVIC, PETER ADAMIK

EINE PRODUKTION VON POSSIBLE WORLD E.V. IN KOOPERATION MIT DER ERNST-ADOLF-ESCHKE-SCHULE FÜR GEHÖRLOSE, GEFÖRDERT DURCH DEN BERLINER PROJEKTFONDS KULTURELLE BILDUNG UND AKTION MENSCH, MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON FÖRDERBAND, KULTURINITIATIVE BERLIN, E.V.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *